relleumSystem Erklärfilme

Monday, April 6. 2020


Hier nun sind endlich die Erklärfilme.

Deutsch




Englisch




Der Sprecher, Stephan Müller (WAVEAUDIO, München), war langjähriger Radiomoderator bei Antenne Bayern.

An den vier Full HD Erklärfilmen -zwei Versionen in Deutsch und Englisch- habe ich insgesamt (natürlich nicht am Stück und mit Unterbrechungen) knapp zehn Wochen gebraucht: das Project kickoff meeting war Ende Januar und die Lieferung der vier Filme erfolgte Ende der ersten Aprilwoche. Das entspricht einen zeitlichen Rahmen von ca. vier Wochen je Erklärfilm in zwei Sprachfassungen (s. Erläuterungen weiter unten).

Der Kunde entschied sich dafür, die Vorzeichnungen - die als Platzhalter für später folgende, Volltonflächig angelegte Vektorgrafik-Figuren montiert waren (die wesentlich leichter und schneller zu animieren sind) - als durchgängige grafische Linie beizubehalten, was eine sehr gute Entscheidung war. Denn die Strichführung der gezeichneten Sequenzen weisen idealerweise die gleichen Merkmale des stilisierten Buchstabens “R” im schon vorhandenen Produkt-Logo auf, was in Fragen der Harmonie, ein Glücksfall ist!

Die Anmutung der Erklärfilme sind im Einklang mit der Produktwelt: das Gesamterscheinungsbild setzt nahtlos das Corporate Design fort, macht den Bogen rund und... schließt den Kreis.

Treffer! :-)

*Erläuterungen zum Ablauf

Vorproduktion

Konzept
Das beinhaltete einen Vor-Ort-Termin mit gemeinsamen Brainstorming, Ideenskizzen in Wort und Bild, Textarbeiten zu Skripten sowie Entwürfe zum Artwork,Storyboards und Anymatics mit Layout-Ton einschließlich Musik und von mir eingesprochenen Sprecher-Texten im richtigen Tonfall. Auswahl und Koordination des Voiceover sowie Abwicklung der Musik- und Sprecher Lizenzen.

Produktion

Animation
Das beinhaltete Layout-Sequenzen mit Keyframes, Tweens, animierte Typographie, Compositing sowie das (oft endlose) Testing ;-).

Illustration
Reinzeichnungen der Standbilder und Inbetweens.

Postproduktion

Schnitt
Das beinhaltete Compositing, Geräusche und Montage der beiden Sprachfassungen mit Feinjustierung.

Jede einzelne Phase hatte Reviews mit Korrekturschleifen für Anpassungen, wie Änderungen und Ergänzungen an Texten, Bildern und Typografie - wobei sich die Abstimmung häufig über ein paar Tage hinzog. Grund hierfür war, es gab keine dringende Deadline so, dass sich das Projekt neben der Corona-Krise gemütlich entwickelte.

Fazit
Soll heißen: die Produktionszeit ließe sich unter Zeitdruck ohne weiteres mehr als halbieren. :-)

märz

Monday, April 6. 2020



Endlich: die Erklärfilme für IDS in Bad Honnef sind fertig!!

Die B2B und B2C-Explainer Filme sind in Deutsch und Englisch angelegt! :-)

Auftraggeber:
„Suuuuper, Danke Dir!“
„Es ist super geworden!!!!“

januar

Friday, January 24. 2020

märz

Friday, March 1. 2019

Endlich: das zweite Standbein, die Mini-GmbH, steht - und die dazugehörende Website ist heute freigeschaltet!! :-)

Logo Atelier-Kaymak-UG

Atelier Kaymak UG (haftungsbeschränkt)


august

Tuesday, August 14. 2018

august

Friday, August 3. 2018

februar

Wednesday, February 28. 2018

märz

Monday, April 10. 2017


60-Second Stories:



»Hauke & Kaya - Ein Nerd kommt selten allein«


Trickreihe von Simon Hauschild (script) und Nuesret Kaymak (art)

Ideal für mobile devices & fantastisch auf smartphones!! :-)

Neues Spiel, Neues Glück!

Friday, April 1. 2016



Die Kickstarter-Kampagne war leider erfolglos und ging in die Hose. Es ist ja nicht so, dass ich das nicht gewusst hätte, denn ich hatte mich in die Erfahrungen erfolgreicher, wiederkehrender Projektgründer eingelesen und die rieten von einer Kampagne OHNE vorbereitende Werbung völlig ab. Mindestens drei Monate, also 90 Tage im Vorfeld sollte idealerweise mit den ersten Aktionen begonnen werden um Besucher für die Projektseiten rechtzeitig zu generieren.

Diese vorbereitenden Aktionen beinhalten u. a. das offensive Präsentieren in den üblichen sozialen Netzwerken, das Kontaktieren von Multiplikatoren wie Journalisten, einflussreichen VIPs und Bloggern. Die eine oder andere redaktionelle Besprechung und Vorstellung wären ein immenser Multiplikationseffekt gewesen.

„Drachenreich“ hat aufgrund seines hehren Motivs zweifellos Substanz und großes Potential – ist jedoch, wie jedes andere nichtbeworbene Projekt, unsichtbar geblieben. Es wurde und konnte nicht zur Kenntnis genommen werden, weil niemand davon Bescheid wusste: Das Projekt existierte nur auf Kickstarter.

Ich wusste das natürlich schon im Vorfeld und habe daher die Kampagne ohne Umschweife an das englischsprachige, internationale Publikum gerichtet. Deutsche Besucher auf den Kickstarter-Seiten verirren sich selten – es sei denn, sie sind selbst auf Kickstarter zugegen oder sonst in irgendeiner Form involviert mit dem einen oder anderen Projekt – und haben somit ein berechtigtes, nachvollziehbares Interesse auf Kickstarter herum zu schnuppern.

Das Beispiel mit dem Comiczeichner Joscha Sauer macht das ganz deutlich: Dieser hat seine Comics NICHTLUSTIG seit über 15 Jahren laufen, hat etliche Publikationen vorzuweisen und eine starke Fan-Gemeinde aufgebaut. Namhafte Verlage veröffentlichen seine Bände, die Fans halten ihm die Stange wenn er Geld braucht. So lassen sich Leute mobilisieren, lässt sich Crowdfunding supergut bewerkstelligen, gar keine Frage.

Bei „Drachenreich kommt hinzu, dass sich internationale Backer fragen, warum sie ausgerechnet ein deutsches Projekt für das deutsche Fernsehen unterstützen sollen. Würden Sie persönlich ein Animations-Projekt in Bulgarien – konzipiert für’s bulgarische TV - unterstützen? Oder eines in Peru?

Na ja, wie sagt man so schön: Neues Spiel, neues Glück! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt... Drachenreich ist nicht abgeschrieben, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Aber bis dahin konzentriere ich mich wieder einige Zeit auf das Kerngeschäft – auf Werbung und PR.

kickstarter

Tuesday, February 23. 2016

Meine kickstarter-Kampagne ist endlich online:
https://www.kickstarter.com/projects/50928445/drachenreich-all-together-now



englisch


deutsch


(Page 1 of 3, totaling 25 entries) » next page